Viola da Gamba

Bereits seit 1993 beschäftige ich mich mit der Herstellung von Gamben. Hierbei entstehen mit jedem Neubauauftrag auf den Kunden ideal abgestimmte Instrumente, die reich an Verzierungen und mit vollem, warmen Klang begeistern.

Hier einige Beispiele:

Diskant

Diskantgambe nach Gregorius Wenger

Vorbild zu dieser Diskantgambe war ein Viola d’amore Corpus von Gregorius Ferdinand Wenger, Augsburg ca. 1712.
Typisch für die Augsburger Herkunft ist der gambenförmige Umriß, die Flammenlöcher und der umlaufende Rand anstatt einer normalen Einlage.
Das Engelsköpfchen wurde von mir nach einem alten Vorbild geschnitzt.

1VG D Weng teaser